05. Nov
DUNKLE FLAMMEN!

So. 17:00 Uhr

Mag­de­burg

Gesellschaftshaus

Preis:
Tickets

Mitteldeutsche Kammerphilharmonie

KMD Prof. Wolfgang Kupke Dirigent

Char­lot­te Thiele Vio­li­ne

Annet­te Mar­kert Sän­ge­rin

Cya Bazzaz »Azadî« für Vio­li­ne und Strei­cher (Impuls-Auf­trags­kom­po­si­ti­on, Urauf­füh­rung)

Gustav Mahler/Reinbert de Leeuw „Kin­der­to­ten­lie­der“

Claude Debussy Pré­lude à l´Après-midi d’un Faune (bearb. von Benno Sachs)

Ferruccio Busoni Ber­ceu­se Élé­gia­que op. 42 (bearb. von Erwin Stein)

Ein Kon­zert der beson­de­ren Art! Mit zwei Solis­ten und einer zeit­ge­nös­si­schen Bear­bei­tung der berühm­ten Kin­der­to­ten­lie­der für Kam­mer­or­ches­ter! Rein­bert de Leeuw griff in den 1980er Jahren die Idee von Arnold Schön­bergs Verein für musi­ka­li­sche Pri­vat­auf­füh­run­gen auf, grub diver­se Berar­bei­tun­gen wieder aus und fer­tig­te selbst eine an. Zum Reper­toire des nicht­öf­fent­li­chen Musik­zir­kels gehör­ten Werk­be­ar­bei­tun­gen für Kam­mer­be­set­zun­gen wie die von Debus­sy und dem Schön­berg-Lehrer Busoni, die eben­falls zu hören sein werden und den exklu­si­ven Cha­rak­ter dieser geschlos­se­nen Kon­zer­te etwas nach­emp­fin­den lassen.

Die Solis­tin bei Mah­lers Kin­der­to­ten­lie­dern, die Mez­zo­so­pra­nis­tin Annet­te Mar­kert, ist nicht nur in Sach­sen-Anhalt bekannt für ihre ein­fühl­sa­men Inter­pre­ta­tio­nen.

Gespannt sein darf man zudem auf „Azadî“ des jungen Kom­po­nis­ten Cya Bazzaz (Irak), der mit diesem Impuls-Auf­trags­werk einen För­der­preis bei der Hal­ber­städ­ter Orches­ter­werk­statt 2016 erhielt. Den Solo­part über­nimmt hier ein beein­dru­cken­des Nach­wuchs­ta­lent auf der Geige, die erst 17-jäh­ri­ge Dresd­ne­rin Char­lot­te Thiele, u.a. Preis­trä­ge­rin des Rust-Prei­ses der Ost­deut­schen Spar­kas­sen­stif­tung und seit 2016 Mit­glied des Bun­des­ju­gend­or­ches­ters.

|