Impuls-Fes­ti­val 2017 – Vol­har­ding


Schirm­herr­schaft: Rainer Robra, Kul­tur­mi­nis­ter des Landes Sach­sen-Anhalt

Gruß­wort Rainer Robra
Zehn Jahre Impuls – Neue Musik in Sach­sen-Anhalt!

Seit zehn Jahren ver­mit­telt das Impuls-Fes­ti­val in Sach­sen-Anhalt mit bemer­kens­wer­tem Erfolg Neue Musik an ein brei­tes Publi­kum. Stets am Puls der Zeit greift das Fes­ti­val aktu­el­le poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Themen auf und setzt sie in auf­re­gen­de Neue Musik um.

Im Jubi­lä­ums­jahr­gang steht das Fes­ti­val Motto unter dem zupa­cken­den hol­län­di­schen Begriff „Vol­har­ding“, also „dran­blei­ben“. Ich bin gespannt auf die viel­fäl­ti­ge Aus­ge­stal­tung dieses Mottos. Bereits in den ver­gan­ge­nen zehn Jahren ist IMPULS „dran­ge­blie­ben“. Durch inno­va­ti­ve Pro­jek­te in vielen Städ­ten des Landes hat sich das Fes­ti­val vor allem als För­de­rer des musi­ka­li­schen Nach­wuch­ses prä­sen­tiert und sich einen guten Namen gemacht. Dabei konnte das Team um den Inten­dan­ten Hans Rotman durch Koope­ra­tio­nen mit Orches­tern, Hoch­schu­len und Thea­tern die Res­sour­cen im Land gut nutzen und gleich­zei­tig ein brei­tes Publi­kum errei­chen.

Ich wün­sche allen betei­lig­ten Künst­le­rin­nen, Künst­lern und Gästen ein beson­de­res Klang­er­leb­nis!

Rainer Robra
Staats- und Kul­tur­mi­nis­ter des Landes Sach­sen-Anhalt

Gruß­wort Andre­as Henke
Zum Zehn­jäh­ri­gen des Impuls-Fes­ti­vals

Das Netz­werk Impuls, sein Fes­ti­val, und dessen ver­läss­li­che Part­ner ver­ste­hen sich als Forum für den Dis­kurs zwi­schen jungen Musi­kern der Gegen­wart, ihrem musi­ka­lisch-inno­va­ti­ven Ange­bot, ihrer künst­le­risch ver­ar­bei­te­ten Refle­xi­on gesell­schaft­li­chen Seins und einem immer größer wer­den­den Publi­kum.

Es führt die Zuhö­rer über neue kom­po­si­to­ri­sche Wege und Klang­tep­pi­che, mit oft unge­wohn­ter Auf­füh­rungs­pra­xis zu unge­ahn­ten Hör­erleb­nis­sen. Eine Musik, die sich über die Gren­zen von Kon­ti­nen­ten, Län­dern, Poli­tik und Ideo­lo­gi­en wie auch Kul­tu­ren und Reli­gio­nen erhebt, die ver­meint­lich unlös­ba­re Gegen­sät­ze künst­le­risch gen­re­über­grei­fend auf­lö­sen möchte, um Ver­bin­den­des zu schaf­fen.

Dafür will Impuls mit zeit­ge­nös­si­schen Kom­po­si­tio­nen, Musik und Diri­ga­ten die neue Avant­gar­de in Sach­sen-Anhalt prä­sen­tie­ren.

Das Fes­ti­val könnte nicht auf zehn erfolg­rei­che Jahre zurück­schau­en, wenn es nicht von Anbe­ginn „Vol­har­ding“ gewe­sen wäre.

So will und wird es sich auch künf­tig enga­gie­ren !

Andre­as Henke
Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Hal­ber­stadt
und
1. Vor­sit­zen­der
Netz­werk IMPULS e. V.

Impuls-Fes­ti­val 2017 – Vol­har­ding

Stand­haf­tig­keit, Ent­schlos­sen­heit, Durch­set­zungs­fä­hig­keit bedeu­tet der nie­der­län­di­sche Begriff »Vol­har­ding«, das Motto des Jubi­lä­ums­jahr­gang vom Impuls. 2008 gegrün­det – star­tet Impuls am 11. Okto­ber in sein 10. Jahr, und das mit mehr als 30 Ver­an­stal­tun­gen in Sach­sen-Anhalt, Berlin und Leip­zig. Unter den Höhe­punk­ten 2017 sind neben den Bau­haus-Mas­ter­clas­ses in Dessau die Urauf­füh­run­gen des großen »Luther-Ora­to­ri­um« von Oscar Stras­noy, die Fes­ti­val­er­öff­nung mit dem Musik­thea­ter »Spiel im Sand« in Zusam­men­ar­beit mit dem Tarkib Thea­ter Bagdad und das bis­si­ge und aktu­el­le New Yorker »Trump-Con­cer­to« mit dem Kom­po­nis­ten Gene Pritsker als DJ in Halle zu nennen. Aktu­el­le Bezüge gehö­ren auch 2017 zur Pro­gram­ma­tik von Impuls, ganz im Sinne des Fes­ti­val­mot­tos »Vol­har­ding«, das auch mit »Dran­blei­ben« über­setzt werden kann.

Impuls-Fes­ti­val – Inter­dis­zi­pli­nä­res Netz­werk für Neue Musik

Jähr­lich schlie­ßen sich im Okto­ber und Novem­ber die sechs Sin­fo­nie- und Kam­mer­or­ches­ter des Landes sowie das MDR Sin­fo­nie­or­ches­ter und der MDR Rund­funk­chor in ein­zig­ar­ti­ger Weise zu einem Netz­werk zusam­men, um Neue Musik anders und auf­re­gend einem brei­ten Publi­kum zu prä­sen­tie­ren. IMPULS initi­iert inter­dis­zi­pli­nä­re künst­le­ri­sche Zusam­men­ar­bei­ten mit Kom­po­nis­ten, Schau­spie­lern, Auto­ren und ande­ren Künst­lern und ver­leiht der Viel­falt der Neuen Musik in kon­zer­tan­ten und sze­ni­schen For­ma­ten eine leben­di­ge Form.

Impuls-Fes­ti­val –Nach­wuchs­för­de­rung

Junge talen­tier­te Musi­ker bekom­men in den inter­na­tio­na­len Impuls/ Bau­haus Dessau Mas­ter­clas­ses die Mög­lich­keit, sich unter her­vor­ra­gen­der Lei­tung mit dem Metier des Kom­po­nie­rens und Diri­gie­rens aus­ein­an­der zu setzen. Dar­über hinaus werden Kom­po­si­ti­ons­auf­trä­ge und Diri­ga­te an beson­ders Talen­tier­te ver­ge­ben. Damit trägt Impuls ent­schei­dend zu einer nach­hal­ti­gen För­de­rung junger Musi­ker in Sach­sen-Anhalt bei.

Impuls-Fes­ti­val – Ver­mitt­lung und Teil­ha­be

Die Ver­mitt­lung von Neuer Musik mit Mas­ter­clas­ses, mode­rier­ten Kon­zer­ten und Jugend­pro­jek­ten ist zen­tra­les Anlie­gen des Fes­ti­vals. Ein pro­gram­ma­ti­scher Schwer­punkt ist die künst­le­ri­sche Arbeit mit Jugend­li­chen. Das Impuls-Jugend­pro­jekt ist ein jähr­lich rea­li­sier­tes Format, das es jungen Men­schen ver­schie­de­ner Alters­grup­pen und unter­schied­li­cher sozia­ler und kul­tu­rel­ler Her­kunft ermög­licht, sich mit Neuer Musik aktiv und leben­dig aus­ein­an­der­zu­set­zen.

Das Impuls-Fes­ti­val für Neue Musik wird geför­dert vom Land Sach­sen – Anhalt.