17. Nov
WHITE NOTES!

Fr. 19:30 Uhr

Halberstadt

Nordharzer Städtebundtheater Grosses Haus

Preis: 30 | mit BühnenCard 15,00 EUR
Tickets

Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters

Lisa Xanthopoulou Dirigent

Lars Karlin Posaune

Charlotte Thiele Violine

Cya Bazzaz »Azadî« für Vio­li­ne und Strei­cher (Impuls-Auf­trags­kom­po­si­ti­on, Uraufführung)

Igor Strawinsky (1882-1971) „Sym­pho­ny in C“

Nino Rota „Kon­zert für Posau­ne und Orchester“

Cya Bazzaz gewann den 2016 einen För­der­preis der Hal­ber­städ­ter Orches­ter­werk­stadt und prä­sen­tiert im Kon­zert des Nord­har­zer Städ­te­bund­thea­ters die Urauf­füh­rung seines Fes­ti­val-Auf­trags­wer­kes. Solis­tin ist die erst 17-jäh­ri­ge preis­ge­krön­te Dres­de­ner Gei­ge­rin Char­lot­te Thiele.
Viel­fa­cher Preis­trä­ger ist auch der Solist Lars Karlin, Solo­po­sau­nist des Kon­zert­haus­or­ches­ters Berlin. Er spielt das mit­rei­ßen­de Posau­nen­kon­zert von Nino Rota – laut einem Bonmot „der bekann­tes­te klas­si­sche Kom­po­nist, den nie­mand kennt“. Neben legen­dä­ren Film­mu­si­ken für Fel­li­ni und Vis­con­ti (Oscar-gekrönt für „Der Pate“) ver­fass­te er auch viel­fäl­ti­ge Kam­mer­mu­sik und Orchesterwerke.
Den Abschluss bildet die Sin­fo­nie in C von Igor Stra­win­sky, kom­po­niert 1938 – 40. Das ver­gnüg­li­che Werk ist hörbar inspi­riert von den klas­si­schen Sin­fo­ni­en im Stile Haydns, führt die alten Formen jedoch in Har­mo­nie und Rhyth­mus zu über­ra­schend neuen Bahnen.

Am Diri­gen­ten­pult die grie­chi­sche Diri­gen­tin Lisa Xan­t­ho­po­lou zu erleben.

|