Lisa Xan­t­ho­pou­lou

Konzerte:

17. Nov WHITE NOTES!

18. Nov WHITE NOTES!

Die in Thessaloniki/Griechenland gebo­re­ne Lisa Xan­t­ho­pou­lou wurde bereits im Alter von sechs Jahren in das Staat­li­che Kon­ser­va­to­ri­um ihrer Hei­mat­stadt auf­ge­nom­men. Hier und am Musik­kol­le­gi­um von Thes­sa­lo­ni­ki erhielt sie in den fol­gen­den Jahren eine Aus­bil­dung in den Fächern Kla­vier, Musik­theo­rie und Chor­lei­tung. Anschlie­ßend stu­dier­te sie an der Aris­to­te­les-Uni­ver­si­tät in Thes­sa­lo­ni­ki Musik­wis­sen­schaft. Von 1993 bis 1998 ver­voll­stän­dig­te sie ihre musi­ka­li­sche Aus­bil­dung mit einem Diri­gier­stu­di­um an der Ber­li­ner Uni­ver­si­tät der Künste bei Prof. Hans-Martin Rabenstein.

Noch wäh­rend Ihres Stu­di­ums in Berlin wurde sie in das Diri­gen­ten­fo­rum des Deut­schen Musik­ra­tes auf­ge­nom­men. In der Fol­ge­zeit konnte sie ihre Stu­di­en durch zahl­rei­che Meis­ter­kur­se unter ande­rem bei Kurt Masur, Peter Gülke, Dmi­trij Kita­jen­ko und Kurt San­der­ling ergän­zen. Als eine der Besten unter den Geför­der­ten wurde sie in die Künst­ler­lis­te „Maes­tros von Morgen“ aufgenommen.

Im Sep­tem­ber 1997 errang sie beim Inter­na­tio­na­len Diri­gen­ten­wett­be­werb „Anto­nio Ped­rot­ti“ in Trento/Italien den 2. Preis bei Nicht­ver­ga­be des 1. Prei­ses . Drei Jahre später war sie Fina­lis­tin in Cadaques/Spanien. Im Jahr 2002 wurde sie mit dem 1. Preis des Bad Hom­bur­ger Diri­gen­ten­wett­be­werbs 2002 aus­ge­zeich­net und über­nahm die künst­le­ri­sche Lei­tung der Bad Hom­bur­ger Schloss­kon­zer­te in der Saison 2002/2003.

Lisa Xan­t­ho­pou­lou stand am Pult zahl­rei­cher Orches­ter in Deutsch­land und dem euro­päi­schen Aus­land, wie der Orches­tra Sin­fo­ni­ca Sici­lia­na, der Phil­har­mo­nia Hun­ga­ri­ca, der Phil­har­mo­nie Neu­bran­den­burg, dem Staats­or­ches­ter Frankfurt/Oder, der Baden- Bade­ner Phil­har­mo­nie, den Nürn­ber­ger Sym­pho­ni­kern und vielen ande­ren. Dar­über hinaus diri­gier­te sie Kon­zer­te und Opern­auf­füh­run­gen in Süd-Korea, Ägyp­ten, Türkei, Zypern etc. Sie leitet häufig Kon­zer­te, Opern­auf­füh­run­gen und Rund­funk­auf­nah­men in ihrem Heimatland.

Von 2005 bis 2008 war sie künst­le­ri­sche Lei­te­rin und Inten­dan­tin der Oper Thessaloniki.