08. Okt
schlau­fen­zeit X hainbach

UA - IMPULS-Auftragskomposition

Fr 21:00 Uhr

Halle

Grossgarage

Preis: Eintritt frei

Im Rahmen des Pro­jekts Sommer im Quartier

 

Der Ber­li­ner Kom­po­nist Hain­bach prä­sen­tiert mit „Schlau­fen­zeit“ eine Per­for­mance, die einen moder­nen Blick auf ver­ges­se­ne Instru­men­te der deut­schen 1950er Jahre wirft. Ein Röh­ren­syn­the­si­zer, getarnt als Akkor­de­on, ein Kla­vier­stimm­ge­rät, das lieber Solos spielt als wohl zu tem­pe­rie­ren, und mili­tä­ri­sche Mess­in­stru­men­te, zweck­ent­frem­det zu gewal­ti­gen Bass­drums und geis­ter­haf­ten Echo­ge­rä­ten. Zusam­men­ge­hal­ten wird das Solo­stück durch raum­span­nen­de Ton­band­schlei­fen, auf die Hain­bach Schicht um Schicht die Klänge legt. Zwi­schen Nukle­ar­re­ak­tor­wi­der­hall, Fie­ber­traum und zucken­der Tanz­flä­che ent­spinnt sich eine unge­wöhn­li­che Welt, die mal an Steve Reich, mal an Stock­hau­sen und mal an drei Tage wach in Berlin erinnert.

|