20. Okt.
Wind­kraft und Son­nen­feu­er

So. 15:00 Uhr

Kalbe

Ratsstuben

Preis: 10 EUR

Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt

Lutz Stark Dirigent

Jens Klimek »Son­nen­feu­er« (1‑Beschwörung / 2‑Opferung) – Urauf­füh­rung IMPULS-Auf­trags­kom­po­si­ti­on

John Ireland »A Down­land Suite« (1- Pre­lude / 2- Elegy / 3- Minuet / 4- Rondo)

Lutz Stark »Medi­ta­tio­nen und Alle­gro in D« (2018)

Astor Piazzolla »Con­tra­ba­jis­si­mo« (bearb. Andre­as Nebl/Lutz Stark) Solis­tin: Lena Vogel, Basso

Jens Marggraf »Aitake«

Zeit­ge­nös­si­sche Kom­po­si­tio­nen aus Sach­sen-Anhalt setzen 20 junge vir­tuo­se Akkor­deo­nis­ten „unter Strom”!

Erst­mals betei­ligt sich das Landes-Akkor­de­on-Ensem­ble Sach­sen-Anhalt bei Impuls. In der Künst­ler­stadt Kalbe, in der Impuls zum zwei­ten Mal zu Gast ist, erklin­gen neben Klas­si­kern von Astor Piaz­zol­la und John Ire­land auch Werke des Ensem­ble­lei­ters Lutz Stark, Jens Mar­ggraf und Bogdan Dow­lasz sowie die Urauf­füh­rung „Son­nen­feu­er“ des in Mag­de­burg gebo­re­nen jungen Kom­po­nis­ten Jens Klimek. Seine zwei­sät­zi­ge Kom­po­si­ti­on ist von den Ritua­len einer Son­nen­wend­fei­er inspi­riert. Dabei ver­kör­pert der erste Satz die musi­ka­li­sche Stasis, den Still­stand und Ver­har­ren im Klang. Quasi medi­ta­tiv und unter­bro­chen von „Atem­stö­ßen“ werden Akkor­de in sich bewegt und schwe­ben im Raum. Der zweite Satz ist Moto­rik, rhyth­mi­sches Auf­bäu­men. Dabei werden neben den bekann­ten Akkor­de­on­klän­gen auch beson­de­re Spiel­wei­sen und Sprech­ak­tio­nen erwar­tet, die das Klang­spek­trum erwei­tern und neu­gie­rig machen sollen.

|