Jens Klimek

Werke:
  • "Sonnenfeuer" - Uraufführung IMPULS-Auftragskomposition
Konzerte:

21. Sep Windkraft und Sonnenfeuer

20. Okt Windkraft und Sonnenfeuer

Der 1984 in Mag­de­burg gebo­re­ne Jens Klimek genoss von 1996 bis 2003 eine musi­ka­li­sche Spe­zi­al­aus­bil­dung am Lan­des­gym­na­si­um für Musik Wer­ni­ge­ro­de, wo er seit 2012 selbst als Lehrer tätig ist.
2004 bis 2010 stu­dier­te Klimek Anglis­tik und Musik auf Lehr­amt an der Otto-von-Gue­ri­cke-Uni­ver­si­tät Mag­de­burg. Wäh­rend des Stu­di­ums über­nahm er 2005 die Lei­tung des Can­ta­mus-Chores Mag­de­burg, die er bis 2015 inne­hat­te. Zur glei­chen Zeit, 2005 – 2010, beleg­te er Kom­po­si­ti­ons­un­ter­richt bei Bern­hard Sch­ney­er (Mag­de­burg) und Prof. Thomas Buch­holz (Halle).

Beim Kom­po­si­ti­ons­wett­be­werb anläss­lich des 7. Deut­schen Chor­wett­be­wer­bes 2006 beleg­te Jens Klimek mit seinem Chor­werk „The Garden of love“ den 2. Preis.

Für sein Werk „Three Madri­gals“ erhielt er 2008 den 1. Preis beim 1. Inter­na­tio­na­len Män­ner­chor-Kom­po­si­ti­ons­wett­be­werb Lipan­ski zvuci in Petri­nia (Kroa­ti­en).
Die Hal­len­ser Madri­ga­lis­ten beauf­trag­ten den jungen Mag­de­bur­ger 2013 anläss­lich ihres 50‑jährigen Jubi­lä­ums mit dem Werk „MADRI­GA­Lis­men“.

Für sein Werk „tå‑ka‑la‑la‑ka‑tå“ erhielt er 2014 den 1. Preis beim Kom­po­si­ti­ons­wett­be­werb Styria Cantat.
Sein Werk „Out­sta­re the stars“ schrieb er 2015 für dem Cor­nell Uni­ver­si­ty Glee Club.

www.jensklimek.de