Wim Hen­de­rickx

Werke:
  • Sinfonie Nr. 1 »At the Edge of the World«
  • Le Visioni di Paura
Konzerte:

09. Nov HANDWERK! Dirigenten-Masterclass (Konzert)

16. Nov AT THE EDGE!

17. Nov AT THE EDGE!

ist Pro­fes­sor für Kom­po­si­ti­on und Musi­kana­ly­se am König­li­chen Kon­ser­va­to­ri­um Ant­wer­pen, Bel­gi­en sowie am Kon­ser­va­to­ri­um Ams­ter­dam (Nie­der­lan­de). Er stu­dier­te am IRCAM in Paris und am König­li­chen Kon­ser­va­to­ri­um Den Haag sowie bei den Darm­städ­ter Inter­na­tio­na­len Feri­en­kur­sen für Neue Musik. Wim Hend­rickx wurde mit inter­na­tio­nal bedeu­ten­den Prei­sen aus­ge­zeich­net, dar­un­ter der „Jeugd – en Muziek­prijs Flan­de­ren“ (Bel­gi­en) und der „Inter­na­tio­nal Com­po­si­ti­on Price for Con­tem­pora­ry Music“ in Quebec, Kanada. 2002 wurde er Lau­re­at der König­lich Flä­mi­schen Aka­de­mie (Bel­gi­en) und 2006 war er für den Flä­mi­schen Kul­tur­preis nomi­niert. Er kom­po­niert Kam­mer­mu­sik, Orches­ter­mu­sik und Opern, die alle bei „CeBe­DeM“ in Brüs­sel erschie­nen sind. Seit 2013 werden seine Werke auch beim Norsk Musik­for­lag in Oslo ver­legt. Sein Stil zeich­net sich durch den Ein­fluss eth­ni­scher Musik aus nicht-west­li­chen Kul­tur­krei­sen aus, wobei Ein­flüs­se aus der Indi­schen Klas­si­schen Musik und öst­li­chen Phi­lo­so­phi­en eine beson­de­re Stel­lung in seinem Werk einnehmen.

www.wimhenderickx.com

 

Face­book