Markus L. Frank

Konzerte:

02. Nov PERSEVERANCE!

03. Nov PERSEVERANCE!

Der seit August 2016 neue Gene­ral­mu­sik­di­rek­tor der Anhal­ti­schen Phil­har­mo­nie Dessau begann seine Musik­erlauf­bahn zunächst als Hor­nist. Nach über­aus erfolg­rei­cher Teil­nah­me an meh­re­ren inter­na­tio­na­len Wett­be­wer­ben (Preis­trä­ger in Mark­neu­kir­chen, Genf und beim ARD-Wett­be­werb Mün­chen) war er Hor­nist beim NDR-Sym­pho­nie­or­ches­ter Ham­burg. Par­al­lel dazu stu­dier­te der gebür­ti­ge Schwa­be Diri­gie­ren an den Musik­hoch­schu­len Det­mold und Ham­burg. 1998 wurde er als Kapell­meis­ter an die Oper Kiel enga­giert und erar­bei­te­te sich dort mit vielen eige­nen Ein­stu­die­run­gen ein umfas­sen­des Reper­toire.

2003 wech­sel­te er dann als 1. Kapell­meis­ter und Stell­ver­tre­ten­der GMD an das Anhal­ti­sche Thea­ter Dessau, seit der Spiel­zeit 2008/09 ist Markus Frank Gene­ral­mu­sik­di­rek­tor des tra­di­ti­ons­rei­chen Loh-Orches­ter Son­ders­hau­sen und des Thea­ter Nord­hau­sen. Sein beson­de­res Inter­es­se galt hier­bei unbe­kann­ten und sel­te­ner gespiel­ten Kom­po­nis­ten des 18. und 19.Jahrhunderts. Auch die Thü­rin­ger Schloss­fest­spie­le Son­ders­hau­sen haben sich unter seiner Lei­tung zu einem erst­klas­si­gen Publi­kums­ma­gne­ten ent­wi­ckelt, der weit über die Lan­des­gren­zen aus­strahlt.

Neben seinem Fest­enga­ge­ment führ­ten ihn zahl­rei­che Gast­ver­pflich­tun­gen u.a. an die Opern­häu­ser in Nürn­berg, Wies­ba­den und Han­no­ver sowie an die Deut­sche Oper Berlin, wo er 2005 debü­tier­te und seit­dem immer wieder zu Gast­di­ri­ga­ten ein­ge­la­den wird.

Die von Markus Frank diri­gier­te und auf CD auf­ge­leg­te Wie­der­ent­de­ckung von Franco Alfa­nos Oper ‚Cyrano de Ber­ge­rac‹ am Thea­ter Kiel wurde in der Fach­pres­se eupho­risch bespro­chen, eine wei­te­re CD mit großen Orches­ter­wer­ken von Walter Braun­fels wurde ebenso vom Deutsch­land­Ra­dio Berlin pro­du­ziert und wird noch 2015 erschei­nen. Auch der DVD-Mit­schnitt der Des­sau­er Auf­füh­rung von Hum­per­dincks Mär­chen­oper ‚Hänsel und Gretel‹ (Regie Johan­nes Fel­sen­stein, Diri­gent Markus Frank) ist nach wie vor im Handel erhält­lich.