Schirm­herr­schaft: Tomoko Masur, Präsidentin des Inter­na­tio­na­len Kurt-Masur-Insti­tuts, Rainer Robra, Kul­tur­mi­nis­ter des Landes Sach­sen-Anhalt.

Impuls 2018: Junge Meis­ter!

Das 2008 gegrün­de­te IMPULS-Fes­ti­val ist eines der jüngs­ten Fes­ti­vals für Neue Musik.
Jähr­lich im Oktober/November schlie­ßen sich alle Orches­ter des Landes sowie das MDR Sin­fo­nie­or­ches­ter und der MDR Rund­funk­chor in ein­zig­ar­ti­ger Weise zu einem Netz­werk zusam­men, um in vielen Städ­ten Sach­sen-Anhalts und dar­über hinaus Neue Musik anders und auf­re­gend einem brei­ten Publi­kum zu prä­sen­tie­ren.

Musik­tra­di­tio­nen wei­ter­ge­ben

Die glanz­vol­le Zeit der his­to­ri­schen Barock- und Bau­haus­ära prägen noch immer die kul­tu­rel­le Land­schaft Sach­sen-Anhalts. Diese leben­di­gen Tra­di­tio­nen wei­ter­zu­ge­ben und ins Heute zu holen ist eines der Grund­an­lie­gen des Impuls-Fes­ti­vals für Neue Musik. 2018 steht das Fes­ti­val unter dem viel­deu­ti­gen Motto „Junge Meis­ter“ und möch­ten damit den Blick auf das Musik­land Sach­sen-Anhalt erwei­tern. Der inter­na­tio­na­le Fokus auf junges, viel­ver­spre­chen­des Talent eröff­net dabei eine in die Zukunft wei­sen­de Per­spek­ti­ve.

Hand­werk und Meis­ter

In diesem Jahr för­dern drei inter­na­tio­na­le Mas­ter­clas­ses – für junge Kom­po­nis­ten, Diri­gen­ten und Solis­ten – junge Nach­wuchs­mu­si­ker aus sieben Län­dern, die am Anfang ihrer Kar­rie­re stehen. Ihnen soll in den pro­fes­sio­nell, im Bau­haus-Sinne von „Meis­tern“ ange­lei­te­ten Impuls-Mas­ter­clas­ses das Hand­werks­zeug mit­ge­ge­ben werden, mit dem sie Neue Musik inter­pre­tie­ren und auch zu ver­mit­teln in der Lage sind. Hand­werk ist dabei ein gutes Stich­wort, nicht nur in Bezug auf die Erfor­der­nis­se an die Künst­ler – Diri­gie­ren, Kom­po­nie­ren und Musi­zie­ren sind Hand­werk! –, son­dern auch auf den ein­ma­li­gen Ort der Mas­ter­clas­ses, dem Bau­haus Dessau. Denn auch der Bau­haus­be­griff als Syn­the­se von Kunst und Hand­werk ist ideal auf die Impuls-Mas­ter­clas­ses über­trag­bar: Der Unter­schied zwi­schen Kunst und Hand­werk soll auf­ge­ho­ben werden, eine der Grund­ide­en des Bau­hau­ses, die Ver­ei­ni­gung von Kunst und Hand­werk, wird hier­mit umge­setzt – für Sach­sen-Anhalt neu und ein­ma­lig: Eine auf Musik bezo­ge­ne-Neu­in­ter­pre­ta­ti­on der Bau­haus-Tra­di­ti­on! Abschluss­kon­zer­te zeigen die Ergeb­nis­se der Mas­ter­clas­ses dies­mal in Mag­de­burg, Dessau und Halle sowie in Kalbe/Saale.

Inter­disz­pli­nä­res Netz­werk für Neue Musik

Dar­über hinaus gibt es auch in diesem Jahr wieder Kon­zer­te mit allen betei­lig­ten Part­ner­or­ches­tern, den Orches­tern des Landes Sach­sen-Anhalt sowie zwei junge Ensem­bles für Neue Musik in neun Städ­ten mit ins­ge­samt elf Urauf­füh­run­gen. IMPULS initi­iert dabei inter­dis­zi­pli­nä­re künst­le­ri­sche Zusam­men­ar­bei­ten mit Kom­po­nis­ten, Auto­ren und ande­ren Künst­lern und ver­leiht der Viel­falt der Neuen Musik in kon­zer­tan­ten und sze­ni­schen For­ma­ten eine leben­di­ge Form. So darf das Publi­kum in diesem Jahr beson­ders gespannt sein auf die Ergeb­nis­se der Mas­ter­class für junge Kom­po­nis­ten, deren Kom­po­si­tio­nen eine Aus­ein­an­der­set­zung mit Texten von Fried­rich Schil­ler, Astrid Vehstedt und zeit­ge­nös­si­scher Lyrik ira­ki­scher Auto­rin­nen zugrun­de liegen wird.

Das Impuls-Fes­ti­val für Neue Musik wird geför­dert vom Land Sach­sen -Anhalt.