Antoi­ne Daurat

Werke:
  • Von Miguel Pérez Iñesta moderierte Ausschnitte aus Antoine Daurats „Salto" und Pierre Boulezs „Dialog de l'Ombre Double”
  • „Salto“
Konzerte:

19. Okt Solisten-Masterclass!

31. Okt Junge Meister!

Der 1985 in Paris gebo­re­ne Antoi­ne Daurat begann seine musi­ka­li­sche Aus­bil­dung mit Geigen- und Kla­vier­un­ter­richt. Nach dem Abitur berei­te­te er sich für einige Jahre auf die Auf­nah­me­prü­fung am Kon­ser­va­to­ri­um vor, ver­ließ aber Paris im Alter von 21 Jahren, um nach Berlin zu gehen. Hier stu­dier­te er von 2007 bis 2014 an der Hoch­schu­le für Musik „Hanns Eisler“ instru­men­ta­le und elek­tro­akus­ti­sche Kom­po­si­ti­on, vor allem bei Hans­pe­ter Kyburz und Wolf­gang Hei­ni­ger. Antoi­ne Daurat lebt der­zeit in Berlin und arbei­tet als frei­schaf­fen­der Kom­po­nist und Diri­gent in der zeit­ge­nös­si­schen Musik­thea­ter­sze­ne.
Einige seiner Werke wurden vom Ensem­ble Mosaik, dem Ensem­ble Linea oder dem Zafra­an Ensem­ble in Auf­trag gege­ben. Wei­te­re Arbei­ten wurden auf Fes­ti­vals und Work­shops wie „Dia­logS­ce­ne“ der Péter-Eötvös-Music-Foun­da­ti­on, „Next Gene­ra­ti­on“ am Zen­trum für Kunst und Medi­en­tech­no­lo­gie Karls­ru­he und dem „Podium Fes­ti­val Ess­lin­gen“ auf­ge­führt.