Ensem­ble Tempus Konnex Leip­zig

Tempus Konnex ist eine junge Leip­zi­ger For­ma­ti­on pro­fes­sio­nel­ler Künst­le­rIn­nen ver­schie­de­ner Fach­rich­tun­gen, die sich der Auf­ga­be ver­schrie­ben hat der avant­gar­dis­ti­schen Musik eine neue Bühne zu berei­ten. Gegrün­det wurde TEMPUS KONNEX im Jahr 2014. TEMPUS KONNEX ver­steht sich nicht als Ensem­ble im klas­si­schen Sinne. Hier wird Theo­rie nicht als läs­ti­ge Pflicht auf­ge­fasst, welche im Schat­ten der Musik steht, son­dern als wesent­li­ches Ele­ment der Musik selbst. Musik zu machen und zu ver­ste­hen ergibt sich nicht nur daraus, ein Reper­toire zu spie­len, son­dern daraus, ihre tech­ni­schen wie auch ästhe­ti­schen Über­le­gun­gen und ihre geschicht­li­chen Hin­ter­grün­de ernst zu nehmen und dem Publi­kum offen­zu­le­gen. Zu diesem Zweck inte­grie­ren die Kon­zert­ver­an­stal­tun­gen Vor­trä­ge, Inter­views und Dis­kus­sio­nen. Ferner geht die Akti­vi­tät von TEMPUS KONNEX über die Bühne hinaus und setzt sich auf der Home­page in der Refle­xi­on über zeit­ge­nös­si­sche Musik fort. Aus­führ­li­che­ren Über­le­gun­gen, Essays und Kri­ti­ken werden dort Raum gege­ben. Hierzu arbei­ten Inter­pre­ten, Kom­po­nis­ten, Musik­wis­sen­schaft­ler und Phi­lo­so­phen eng zusam­men. Das Zusam­men­wir­ken von Spie­len, Hören und Denken ist die Leit­idee von TEMPUS KONNEX und das Publi­kum ist ein­ge­la­den dieses Zusam­men­wir­ken nach­zu­voll­zie­hen und an ihm teil­zu­neh­men.