Mikiko Motoi­ke

Mikiko Motoi­ke wurde 1994 in Kana­ga­wa (Japan) gebo­ren. Im Alter von vier Jahren erhielt sie ihren ersten Musik­un­ter­richt. Bereits als Jugend­li­che wurde sie auch im Fach Kom­po­si­ti­on unter­rich­tet. Von 2012 bis 2016 stu­dier­te sie an der Musik­hoch­schu­le Tokio das Haupt­fach Kla­vier. Seit Herbst 2016 stu­diert sie in der Kla­vier­klas­se von Prof. Jochen Köhler am Insti­tut für Musik, Medien- und Sprech­wis­sen­schaf­ten der Martin-Luther-Uni­ver­si­tät Halle-Wit­ten­berg im Mas­ter­stu­di­en­gang Instru­men­tal­päd­ago­gik, Haupt­fach Kla­vier. Meis­ter­kur­se bei Vla­di­mir Ovchin­ni­kov und Pavel Ner­ses­si­an sowie im Rahmen des Euro Music Fes­ti­vals Halle 2015 bei Iliya Sheps und Jochen Köhler ergänz­ten ihre pia­nis­ti­sche Aus­bil­dung. Mikiko Motoi­ke errang schon als Jugend­li­che zahl­rei­che Preise in Kla­vier­wett­be­wer­ben. Später wurde sie durch meh­re­re För­der­prei­se aus­ge­zeich­net: im Januar 2013 wurde ihr der För­der­preis im „Japan-Aus­tri­an Cul­tu­ral Asso­cia­ti­on Fresh Con­test“ zuge­spro­chen. 2015 erhielt sie einen För­der­preis der „32nd Japan Piano Tea­chers Asso­cia­ti­on Piano Audition“.