Eti­en­ne Haan

Der 1992 in Stras­bourg gebo­re­ne Eti­en­ne Haan begann sein Kom­po­si­ti­ons­stu­di­um am Kon­ser­va­to­ri­um seiner Hei­mat­stadt und setzte seine Stu­di­en dann an der Aca­dé­mie Supé­ri­eu­re de Musi­que de Stras­bourg fort. Zu seinen Dozen­ten zähl­ten Mark André, Annet­te Schlünz, Thier­ry Blon­deau, Phil­ip­pe Manou­ry, Tom Mays und Daniel d’Adamo. Haans Kom­po­si­tio­nen wurden von pro­fes­sio­nel­len Ensem­bles wie „Accro­che Note“, „Hanatsu Miroir“ sowie dem Orches­t­re Phil­har­mo­ni­que de Stras­bourg auf­ge­führt. 2014 errang Haan den 1. Preis beim Kom­po­si­ti­ons­fes­ti­val „Isla Verde Bronces“.