Duo Susan­ne Stock / Georg Wettin

Aus dem in Dres­den ansäs­si­gen „Ensem­ble Cou­ra­ge“ heraus gründete sich 2014 das Duo Stock/Wettin aus der Akkor­deo­nis­tin Susan­ne Stock und dem Kla­ri­net­tis­ten Georg Wettin.

Beide Mit­glie­der dieses Ensem­bles für Zeitgenössische Musik beschäftigen sich inten­siv mit Neuer und Neu­es­ter Musik und sind sehr erfah­re­ne und ver­sier­te Instru­men­ta­lis­ten auf diesem Gebiet. Sie bli­cken auf eine Reihe von Uraufführungen zurück, die die inten­si­ve Zusam­men­ar­beit mit hoch­ran­gi­gen Kom­po­nis­tIn­nen wie Helmut Lachen­mann, Mark Andre, Helmut Oehring, Ben­ja­min Schweit­zer, Sarah Nemt­sov, Samir Odeh-Tamimi, Oliver Schnel­ler, Sidney Cor­bett und vielen ande­ren doku­men­tiert.

Ihre Zusam­men­ar­beit gründete sich auf die Aus­ein­an­der­set­zung mit dem musi­ka­li­schen Werk Lyonel Fei­nin­gers, dessen Orgel­fu­gen sie für ihre Instru­men­te adap­tier­ten und in zahl­rei­chen Kon­zer­ten, zusam­men mit Musik von Busoni, Schönberg und Satie präsentierten. So spiel­ten sie bei­spiels­wei­se in den Des­sau­er Meisterhäusern (Fei­nin­gers Wohn­haus in Dessau) im Rahmen des Kurt-Weill-Festes 2015, in der Fei­nin­ger-Gale­rie Qued­lin­burg, in ver­schie­de­nen Kir­chen ent­lang der Ostseeküste, die Fei­nin­ger einst malte usw.

Aus dieser inten­si­ven Beschäftigung heraus ent­stand eine CD mit fünf der Fugen, die im Juli 2017 erschien.

Darüber hinaus ist dem Duo Stock/Wettin die Arbeit an neuem Reper­toire sehr wich­tig. In der außergewöhnlichen Beset­zung Kon­tra­bass­kla­ri­net­te-Akkor­de­on konn­ten sie nam­haf­te Kom­po­nis­ten gewin­nen, Stücke zu schrei­ben, die das Duo uraufführte bzw. in Zukunft uraufführen wird, so zum Bei­spiel Annet­te Schlünz, Ben­ja­min Schweit­zer, Oliver Schnel­ler oder Micha­el Quell.