Ni Fan

Die in einer musi­ka­li­schen Fami­lie in Peking/China auf­ge­wach­se­ne Ni Fan erhielt ihren ersten Kla­vier­un­ter­richt im Alter von vier Jahren, ab dem zehn­ten Lebens­jahr nahm sie zusätzlich Schlag­zeug-Unter­richt.

Von 2001 – 2007 war sie Jung­stu­den­tin im Fach Schlag­zeug am ‘Cen­tral Con­ser­vato­ry of Music’ in Peking. Daran schloss sich ein Bache­lor-Stu­di­um bei Prof. Li Biao an, wel­ches sie vor­zei­tig mit Aus­zeich­nung been­de­te. 2010 setzte Ni Fan ihre Aus­bil­dung an der Hoch­schu­le für Musik ›Hanns Eisler‹ Berlin fort, been­de­te ihren Master-Abschluss sowie das Kon­zert­ex­amen eben­falls mit Aus­zeich­nung.

Seit 2015 hat sie einen Lehr­auf­trag an der Hoch­schu­le für Musik ›Hanns Eisler’ Berlin. Kon­zert­rei­sen und Gast-Dozen­tu­ren führten sie durch Europa und Asien.

Ni Fan ist als ein­zi­ge Schlag­zeu­ge­rin von der Kul­tur­stif­tung Mont­blanc mit dem Prix- Mont­blanc Preis hono­riert worden. Sie ist inter­na­tio­na­le Preisträgerin des Wett­be­werbs ‘The Uni­ver­sal Marim­ba Com­pe­ti­ti­on’ in Bel­gi­en, ‘Jeju Inter­na­tio­nal Brass and Per­cus­sion Com­pe­ti­ti­on’ in Korea, sowie des ‘Hanns-Eisler Wett­be­werbs’ für zeitgenössische Musik. Darüber hinaus gewann sie gemein­sam mit ihrem Duo-Part­ner Lukas Böhm u.a. den 1. Preis bei der ‘Uni­ver­sal Marim­ba Com­pe­ti­ti­on Bel­gi­um‘ 2017, sowie den 1. Preis und zwei Son­der­prei­se bei der ‘19th OSAKA Inter­na­tio­nal Music Com­pe­ti­ti­on 2018’ in Japan.

Ihre Leis­tun­gen wurden aus­ge­zeich­net u.a. mehr­fach mit dem Staats­sti­pen­di­um Chinas, dem Preis des Deut­schen Aka­de­mi­schen Aus­tausch­diens­tes, dem Start-up! Music Preis der Hoch­schu­le für Musik ›Hanns Eisler‹ Berlin, Sti­pen­di­en der Elsa-Neu­mann-Stif­tung und des Ver­eins Yehudi Menu­hin ›Live Music Now‹ Berlin.

Als Endor­se­rin wird sie u.a. von Yamaha und Sabian Cym­bals aus­ge­stat­tet.

Neben ihrer kam­mer­mu­si­ka­li­schen Arbeit mit Part­nern wie Tabea Zim­mer­mann, Li Biao, Jens-Peter Maintz und Eldar Nebol­sin ist Ni Fan regelmäßig in Deutsch­land und Asien als Solis­tin zu hören, u.a. mit renom­mier­ten Orches­tern und Ensem­bles wie der Sächsischen Bläserphilharmonie, den Ham­bur­ger Sym­pho­ni­kern und dem Kon­zert­haus-Orches­ter Berlin.

Zusätzlich zu ihrem Schlag­zeug-Leben soll durch das Diri­gie­ren ein neuer Impuls gesetzt werden. Zur Zeit stu­diert Ni Fan an der Hoch­schu­le für Musik Saar im Master-Stu­di­en­gang Diri­gie­ren Neue Musik bei Prof. Manuel Nawri. Wei­te­re Diri­gier-Kurse besuch­te sie bei Markus L. Frank, Sian Edwards u.a. Sie diri­gier­te bisher das Zaafran Ensem­ble Berlin, die Sächsische Bläserphilharmonie und im Rahmen von Impuls die Anhal­ti­sche Phil­har­mo­nie Dessau. Im April 2019 diri­gier­te sie drei Kam­mer­opern im Rahmen der NEUEN SZENEN in der Deut­schen Oper Berlin.