Idin Samimi Mofak­ham

Werke:
  • "Hazin" für Horn solo (2018) - Deutsche Erstaufführung
Konzerte:

10. Nov. Variationen in Messing, Ebenholz und Elfenbein

Der Kom­po­nist, Musik­wis­sen­schaft­ler und Klang­künst­ler Idin Samimi Mofak­ham wurde 1982 in Tehe­ran, Iran, gebo­ren.

Mofak­ham stu­dier­te in Arme­ni­en Musik­wis­sen­schaft und Kom­po­si­ti­on in der Klasse von Ashot Zoh­r­a­by­an. Zudem beleg­te er Mas­ter­clas­ses bei Philip Glass, Chris­ti­an Wolff, Bern­hard Lang und Peter Ablin­ger, Carola Bauck­holt und Kom­po­si­ti­ons­meis­ter­kur­se bei Petr Kotik.

Er ist stän­di­ges Mit­glied der Ira­ni­an Socie­ty of Com­po­sers und Dozent an Musik­hoch­schu­len und

Hoch­schu­len in Tehe­ran. Er ist Grün­dungs­mit­glied der Abtei­lung für Kom­po­si­ti­on und Musik­theo­rie der Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaft und Tech­no­lo­gie in Tehe­ran. Außer­dem ist er Mit­be­grün­der und künst­le­ri­scher Leiter des Spec­tro Center für Neue Musik.

Er hatte die Ehre, als Com­po­ser in Resi­dence zu ver­schie­de­nen Fes­ti­vals welt­weit ein­ge­la­den zu werden, u.a. nach Linz (Öster­reich), zum LUCA – Campus Lem­mens­in­sti­tuut (Bel­gi­en), und nach Tsche­chi­en.

Seine Musik wurde u.a. in den USA, Groß­bri­tan­ni­en, Aus­tra­li­en, Kanada, Deutsch­land, Öster­reich, Geor­gi­en und Arme­ni­en auf­ge­führt, aber auch in seiner Heimat Iran. Die meis­ten seiner Werke sind für Kam­mer­mu­sik­ensem­bles kom­po­niert und basie­ren auf tra­di­tio­nel­ler Volks­mu­sik des Iran. Er hat auch mit bil­den­den Künst­lern und Video­künst­lern aus dem Iran und Arme­ni­en für ver­schie­de­ne Klang­in­stal­la­tio­nen und Kunst­aus­stel­lun­gen im Iran zusam­men­ge­ar­bei­tet.

 

 

http://www.idin-samimi.com/