22. nov
wind der freiheit

Impuls-Jugendprojekt Schulvorstellung

Di. 9:30 Uhr

Stendal

Theater der Altmark

Preis: 3 | Flüchtlinge erhalten zu allen Vorstellungen »Wind der Freiheit« freien Eintritt.
Tickets

Astrid Vehstedt, Text, Regie
Sascha Kummer, Film/Video
Cenk Erbiner, Musik – Uraufführung, Impuls-Auftragskomposition
Louise Schlünz, Organisation


Erzähler:
Elena Blüm
Constanze Jeschonek
Ghada Khallef
Gregor Behrendt
Bishr Khaiat
Farid Nader


Musiker:
Anke Storch Percussion I
Ivo Nitschke Percussion II


Musiker Soundtrack Film:
Ayberg Coskun, Oud
Peter Kuhnsch, Percussion
Anke Storch, Percussion
Hui-Chun Lin, Violoncello
Cenk Erbiner, Viola und Klavier


Irakische Autorinnen:

Siham Djabbar
Lutfia Al Duleimi
Muna Sab’ Darbasch
Rana Yafar Basin
Samarkand al-Djabiri
und
Friedrich Schiller

»Einst lebte in Bagdad ein Seidenhändler, der hatte eine schöne Tochter…«
So beginnen die Erzählungen aus Tausendundeiner Nacht. Sie sind Inbegriff unserer Kultur und unseres kulturellen Gedächtnisses, wie die Region im Zweistromland Euphrat und Tigris als Wiege unserer Kultur gilt. Seit Jahren wird diese Region von Kriegen und Terrorattacken heimgesucht, doch auch wenn Bauten zertrümmert werden, immer sind es die Geschichten, die weiterleben. Arabischsprachige und deutsche Jugendliche erzählen einander, unterstützt von Neuer Musik und Film, in arabischer und deutscher Sprache die Geschichte »Wind der Freiheit« und kommentieren damit die aktuelle politische Lage. Im Zentrum stehen Kurzgeschichten irakischer zeitgenössischer Schriftstellerinnen.

|