Sara Maria Ril­ling

Sara Maria Ril­ling ent­stammt einer Musi­ker­fa­mi­lie und wech­sel­te nach frühem Kla­vier­un­ter­richt zur Brat­sche. Sie stu­dier­te bei Jürgen Geise, Stefan Feh­landt und Erich Krüger. Wei­te­re wich­ti­ge Impul­se erhielt sie von Hariolf Schlich­tig, Jürgen Kuss­maul, Paul Colet­ti und Thomas Kakus­ka.

 

Orches­ter­er­fah­rung sam­mel­te sie unter Diri­gen­ten wie Zubin Metha, Clau­dio Abbado, Gus­ta­vo Duda­mel und Hel­muth Ril­ling in Orches­tern wie dem Deut­schen Sin­fo­nie-Orches­ter Berlin, dem Israel Phil­har­mo­nic Orches­tra, der Kam­mer­aka­de­mie Pots­dam und dem Simón-Bolí­var-Orches­ter Vene­zue­la.

 

Sara Ril­ling ist eine lei­den­schaft­li­che und gefrag­te Kam­mer­mu­si­ke­rin. Zu ihren Part­nern gehö­ren u.a. Nora Chas­tain, Amihai Grosz, Paul Rivi­ni­us, Shai Wosner, Lauma Skride sowie Jörg Wid­mann. Kam­mer­mu­sik­kon­zer­te gab sie welt­weit.

 

Als Solis­tin kon­zer­tier­te sie u.a. mit dem Orches­tra Sin­fo­ni­ca di Milano Giu­sep­pe Verdi, der Süd­west­deut­schen Phil­har­mo­nie Kon­stanz, dem Oregon Bach Fes­ti­val Orches­tra, dem Haydn Orches­ter Bozen sowie dem Simón-Bolí­var-Orches­ter in Vene­zue­la.

 

Sara Ril­ling ist eine musi­ka­li­sche Bot­schaf­te­rin: Mehr als zehn Jahre arbei­te­te sie regel­mä­ßig bei „El Sis­te­ma“ in Vene­zue­la, um Kin­dern aus den Armen­vier­teln durch Musik neue Per­spek­ti­ven zu geben. Für Sara Ril­ling ist es ein beson­de­res Anlie­gen, Men­schen aus allen Schich­ten mit Musik ver­traut zu machen, und so war sie unter ande­rem am Aufbau eines Orches­ters mit geflüch­te­ten Kin­dern in Berlin betei­ligt und ver­an­stal­te­te in den Jahren 2018 und 2019 Musik­pro­jek­te mit Wai­sen­kin­dern in Bur­ki­na Faso. In Zusam­men­ar­beit mit der Bür­ger­stif­tung Neu­kölln e.V. hat Sara Ril­ling zudem damit begon­nen, einen Chor auf­zu­bau­en.

 

Als über­zeug­te Grenz­gän­ge­rin inter­es­siert sich Sara Ril­ling für Pro­jek­te, die ver­schie­de­ne musi­ka­li­sche Kul­tu­ren in freier Impro­vi­sa­ti­on mit­ein­an­der ver­bin­den. Gemein­sam mit dem Saxo­pho­nis­ten Rainer Fox hat sie 2012 das „Ivy Ensem­ble“ gegrün­det, das einen eige­nen Stil bei der Begeg­nung von Jazz und Welt­mu­sik gefun­den hat.

 

Die begeis­ter­te und mit­rei­ßen­de Dozen­tin Sara Ril­ling hat 2012 die Inter­na­tio­na­le Kam­mer­mu­sik Aka­de­mie Hohen­stau­fen gegrün­det, einen Meis­ter­kurs für hoch­be­gab­te Musik­stu­den­ten aus aller Welt, der seit­her Jahr für Jahr Musi­ker und Zuhö­rer in seinen Bann zieht. Im Jahr 2017 fand zum ersten Mal die von ihr gegrün­de­te Inter­na­tio­na­le Kam­mer­mu­sik Aka­de­mie Nitzow statt, die seit­dem jedes Jahr die Men­schen begeis­tert. Dar­über hinaus gibt sie zahl­rei­che Meis­ter­kur­se in der ganzen Welt und lehrt auch in Deutsch­land.