Njord Kåra­son Foss­nes

Der nor­we­gi­sche Geiger, Brat­schist und Kom­po­nist Njord Kåra­son Foss­nes wurde 2001 gebo­ren. Aktu­ell stu­diert er am New Eng­land Con­ser­va­to­ry bei Pro­fes­sor Kim Kash­ka­shi­an Brat­sche. Zu seinen ehe­ma­li­gen Leh­rern zählen Alf-Richard und Hen­ning Krag­ge­rud sowie Maxim Rysa­nov. Njord ist Preis­trä­ger sowohl als Solist als auch als Kam­mer­mu­si­ker bei ver­schie­de­nen natio­na­len und inter­na­tio­na­len Wett­be­wer­ben wie dem Mid­gard-Wett­be­werb und dem Vir­tuo­so & Bel­Can­to-Wett­be­werb. Dar­über hinaus war er der jüngs­te Teil­neh­mer des renom­mier­ten Inter­na­tio­na­len Musik­wett­be­werbs der ARD im Jahr 2018 in Mün­chen. Njord nahm zudem an meh­re­ren Fes­ti­vals im In- und Aus­land teil, dar­un­ter Prus­sia Cove Open Cham­ber Music, der Aca­dé­mie Musi­ca­le de Morges, am Oslo Cham­ber Music Fes­ti­val und Vald­res Som­mer­sym­fo­ni, wo er Teil des Talent­pro­gramms Papil­lon ist. Njord war Solist in Kurt Atter­bergs Suite für Vio­li­ne, Brat­sche und Orches­ter mit dem Geiger Gustav Rør­mark und dem Nor­we­gi­an Radio Orches­tra aber auch in Werken wie Bar­toks Brat­schen­kon­zert und Mozarts Sin­fo­nia Con­cer­tan­te. Neben häu­fi­gen Solo- und Kam­mer­mu­sik­ak­ti­vi­tä­ten ist er auch ein begeis­ter­ter Kom­po­nist. 2018 wurde sein Werk „Etüde“ von den Osloer Phil­har­mo­ni­kern gespielt.