Enter the Void

Das Impuls Fes­ti­val für Neue Musik wird seinem Ruf als dyna­mi­sches und agiles Neue-Musik-Fes­ti­val auch 2020 gerecht werden und trotz aktu­el­ler Pan­de­mie durch inter­na­tio­na­le Koope­ra­tio­nen, eine kon­se­quen­te Nach­wuchs­för­de­rung und beson­de­re Kon­zert­for­ma­te dem Musik­land Sach­sen-Anhalt in die Zukunft führen. Das dies­jäh­ri­ge Thema „Enter the Void“ hat seit diesem Früh­jahr unfrei­wil­lig noch mehr an Aktua­li­tät und Bri­sanz gewon­nen. Neben der lan­des­po­li­ti­schen Dimen­si­on wird das Thema nun zu einem exis­ten­ti­el­len Aufruf. Statt durch Funk­stil­le den Mangel zu unter­strei­chen, soll das künst­le­ri­sche Kre­ieren von Neuem unsere Sys­tem­re­le­vanz immer wieder neu reflek­tie­ren.

Mit unse­ren inter­na­tio­na­len Partner*innen und Künstler*innen werden wir nun die plötz­li­chen sozia­len Ver­än­de­run­gen, die Absur­di­tä­ten, die neuen Bilder, die befrem­den­den Ter­mi­no­lo­gien, mit denen wir als Gesell­schaft gerade kon­fron­tiert werden, zu unse­rem dies­jäh­ri­gen Thema machen. Wie kann es Neuer Musik gelin­gen, der Situa­ti­on, dem Not- und Leer­stand – „the void“ – einen Echo­raum zu geben und pro­duk­tiv nutz­bar machen?