ATD_staging the bauhausV_web

 

 

Zum Bauhausgeburtstag (am 4.12. 1926 ist das Bauhaus Dessau eröffnet worden) präsentieren das Anhaltische Theater und IMPULS zusammen mit der Stiftung Bauhaus ein Konzert von ganz besonderem Format. „Staging the Bauhaus“ am 3. 12., 20 Uhr, und 6. 12., 18 Uhr, kombiniert u. a. Orchesterwerke mit Projektionen Oskar Schlemmers aus dem Jahr 1927. Ein sinnlich intensiver, spielerisch-phantastischer Konzertabend der Anhaltischen Philharmonie, Gesangssolisten und Opernchor in der Aula des Bauhaus Dessau!

DaliaSimashka Gediminas Gelgotas

Dalia Simashka © Edgaras Kordiukovas                            Gediminas Gelgotas © Victor Morozov

 

Wir werden nicht aufgeben, auf die versöhnende Kraft der Musik zu setzen.

 

Die IMPULS-Abschlusskonzerte in Magdeburg sind geprägt von dem Wunsch nach Frieden, Offenheit und Toleranz und von der Suche nach Gerechtigkeit und Freiheit.

 

Titus Engel dirigiert die Magdeburgische Philharmonie und den Rundfunkjugendchor Wernigerode im Opernhaus Magdeburg am Donnerstag, 19.11., und Freitag, 20.11., jeweils 19.30 Uhr.

 

Mit Sidney Corbett, Samir Odeh-Tamimi und Gediminas Gelgotas sind drei der Komponisten des Abends beim Konzert anwesend! Solisten sind: Dalia Simashka (Violine), Irma Mihelic (Sopran), Markus Finkler (Trompete), Wolfram Wessel (Kontrabass). Sprecher: Susi Wirth, Dr. Wahid Nader.

 

Meredi Arakelian © Andrea Altemüller

 

Meredi Arakelian gewann im letzten Jahr den IMPULS-Komponistenpreis in Halberstadt. Jetzt hat sie ihre erste IMPULS-Auftragskomposition vorgelegt, die am kommenden Freitag, 13.11., in Halberstadt, und am 14. 11. in Quedlinburg erklingen wird. Der Titel ihrer Komposition „Un sogno della speranza“ – „Traum der Hoffnung“ – steht programmatisch für die beiden Konzerte des Orchesters des Nordharzer Städtebundtheaters. Die Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

 

Hier eine feine Ankündigung aus der Mitteldeutsche Zeitung

 

Viel versprechender Nachwuchs beim IMPULS-Debütprogramm. Christian Sobbe (16) und Lucas Gilles (19) begeisterten in Berlin und Brüssel.

 

Eine intensive Werkstattwoche ging am Wochenende in Dessau zu Ende. Fotografische Impressionen gibt es hier.

 

Was aber macht eine erfolgreiche Komposition aus? Das erfahren junge Nachwuchskomponisten am besten durch Erprobung in der Praxis. Annette Schlünz, erfahrene Komponistin aus Dessau, arbeitet mit vier jungen Komponisten aus Frankreich, Chile und Deutschland an deren neuesten Kreationen für Orchester. Richtig spannend wird es für das Publikum am Sonnabend, 7. 11, 19.30 Uhr, wenn die Werke erstmals öffentlich erklingen. In dem von Hans Rotman und Annette Schlünz moderierten Abschlusskonzert in der Bauhaus-Aula kommen auch die Komponisten zu Wort, so dass das Publikum die seltene Gelegenheit hat, neue Werke quasi im Entstehungsprozess zu erleben und damit einen einmaligen Einblick in das Geheimnis des Komponierens zu erhalten.

 

Fliegender Wechsel am Dirigentenpult: Donnerstag und Freitag Abend, jeweils 19.30 Uhr, kann sich das Publikum von den exzellenten Qualitäten der Teilnehmer des Dirigentenseminars überzeugen. 

Info hier.

 

DSC_6891  

 

Ein Abend voller geballter Energie, Rhythmus und Emotionen ist „Freiheit, die wir meinen“, bei dem Jugendliche ihr Verständnis von Freiheit ausdrücken. Nur noch zweimal ist dieser kraftvolle Tanzabend mit Musik der jungen Komponisten Gediminas Gelgotas und Julia Wolfe zu erleben: Mittwoch, 4. 11., 19.30 Uhr, und Donnerstag, 5. 11., 11 Uhr, im Puschkinhaus in Halle! Nicht verpassen!

 

 

Ein Konzert voller politischer Brisanz und persönlicher Schicksale präsentieren MDR Sinfonieorchester und MDR Rundfunkchor in ihrem IMPULS-Konzert „Auge um Auge“ am kommenden Freitag, 30. 10., 20 Uhr, im Neuen Theater Halle. Auf dem Programm stehen die mächtigen Chöre aus John Adams Oper „The Death of Klinghoffer“ sowie Steve Reichs „Daniel Variations“.

© Markus Scholz © Markus Scholz

 

Tosender Applaus bei der Premiere von “Freiheit, die wir meinen” gestern Abend im ausverkauften Thalia Theater in Halle. Dank an die großartigen Tänzer und die fantastischen Musiker der Kammerakademie Halle.

 

Noch zweimal steht die ganz persönliche Auseinandersetzung der jugendlichen mit ihrem Begriff von „Freiheit“ auf dem Programm: Mittwoch, 4. 11., 19.30 Uhr, und Donnerstag, 5.11, in einer Vormittagsvorstellung um 11 Uhr.

Probe © Markus Scholz

Probe Foto © Markus Scholz

Jeder von uns will frei sein. Was Freiheit jedoch für den Einzelnen bedeutet, wie er sie wahrnimmt und wie weit er für seine und die Freiheit anderer geht, könnte unterschiedlicher nicht sein. Denn was bedeutet „Freiheit“ eigentlich?

Beim diesjährigen IMPULS-Jugendprojekt erforschen Jugendliche im Alter zwischen 14 und 20 Jahren, was sie mit diesem Begriff verbinden, und entwickeln dazu ihre ganz persönlichen Antworten aus Rhythmus, Klängen und selbst produzierten Videoclips. Es wird ein Abend ein so individuell wie die Freiheit selbst.

 

::KARTEN gibt’s hier::

Josep Caballé Domenech & Alexandre Da Costa © Markus Scholz

Josep Caballé Domenech & Alexandre Da Costa © Markus Scholz

 

„A Fanfare for the Natives of this Earth“ eröffnete im Beisein von Gene Pritsker in der Händelhalle Halle das 8. IMPULS-Festival für Neue Musik. Der Uraufführung der IMPULS-Auftragskomposition folgten Klänge wie nicht von dieser Welt: Alexandre Da Costa begeisterte mit Michael Daughertys Violinkonzert „Fire and Blood“ bevor Aaron Coplands 3. Sinfonie die Staatskapelle Halle unter der Leitung von Josep Caballé Domenech besonders zum Strahlen brachte. Das Auftaktkonzert des Festivals bot zudem den Rahmen für die erstmalige Verleihung des Landesmusikpreises, den Kultusminister Stephan Dorgerloh dem Gründer des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode, Friedrich Krell, überreichte.

 

Andreas Montag äußert sich in der Mitteldeutsche Zeitung übrigens sehr begeistert über die IMPULS-Eröffnung.

Gene-PritskerDie Staatskapelle Halle eröffnet das diesjährige IMPULS-Festival am 19. Oktober in der Händelhalle. Das Auftaktkonzert bildet zugleich den feierlichen Rahmen für die erstmalige Verleihung des Musikpreises des Landes Sachsen-Anhalt, der von Kultusminister Stephan Dorgerloh übergeben wird. Gene Pritskers Auftragskomposition „Flammenschrift – A Fanfare for the Natives of this Earth“ widmet IMPULS zugleich dem 10-jährigen Bestehen der Staatskapelle Halle. Pritsker wird zur Uraufführung und zur Werkeinführung in beiden Konzerten am 18. und 19. Oktober anwesend sein.
Wir freuen uns auf Sie!

Freiheit, Offenheit, Toleranz sind derzeit täglich hochaktuell diskutierte Themen. Das IMPULS-Festival ist mit seinem Motto FREIHEIT FLAMMEN SCHRIFT so politisch wie noch nie und nähert sich den Themen auf musikalische Weise, während sich die Mitwirkenden des aktuellen IMPULS-Jugendprojektes mit ihrer ganz persönlichen Sicht dem Begriff „Freiheit“ nähern.

 

Videoclips machen Lust auf das diesjährige IMPULS-Programm. Wir haben junge Dirigenten, Komponisten, Musiker und natürlich Hans Rotman zu ihren Assoziationen zum diesjährigen Festivalmotto befragt und stellen zudem ein ganz besonderes Konzert am 30. 10. in Halle vor:

 

Das komplette Programm mit allen Details gibt es ab jetzt online. 

TO ALL COMPOSERS!
RicordiLab bietet bis zu 5 Komponistinnen und Komponisten die Möglichkeit, 3 Jahre lang mit dem Verlagshaus zusammen zu arbeiten. Ricordi Berlin verlegt ausgewählte Werke der Preisträger, bietet internationale Promotion und unterstützt durch Expertise in der Musikindustrie.
... See MoreSee Less

Composer competition: Ricordi Berlin is looking for exciting composers from all over the world. Apply now! www.ricordi-lab.com

2 months ago  ·  

View on Facebook

11 Musikfestivals in Sachsen-Anhalt haben sich zusammengetan, um mit Unterstützung der Investitions- und Marketinggesellschaft gemeinsam für das Musikland Sachsen-Anhalt zu werben.
Zwitschern Sie es gern weiter!
... See MoreSee Less

2 months ago  ·  

View on Facebook

IMPULS-Festival hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... See MoreSee Less

4 months ago  ·  

View on Facebook

Er war ein Stardirigent, präzise, ohne Nonsens, partiturtreu, konsequent und von sagenhafter Autorität!
Schon als junger Komponist war er ein „Grenzgänger“ und blieb seinem Stil treu.
Wir werden ihn vermissen.
... See MoreSee Less

5 months ago  ·  

View on Facebook